VITA BIOMARKT Eichstetten

Mehr Bio-Genuss am Kaiserstuhl!

Kontakt und Anfahrt

  Bruckmatten 12, 79356 Eichstetten

  07663 9394 700

 eichstetten@vita-biomarkt.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9:00 – 19:00, Sa 8:00 – 15:00

Willkommen im VITA BIOMARKT Eichstetten

Eichstetten liegt in einer der fruchtbarsten Regionen Deutschlands: Dank kurzer Transportwege können wir unseren Kunden frisches Obst und Gemüse in bester Qualität anbieten. So legen wir bei unserer Vielzahl an Lieferanten besonderen Wert auf die Beziehung zu kleineren und regionalen Anbietern. Gerade im Obst- und Gemüsebereich geben wir regionalen Erzeugern den Vorzug. Aber auch bei den Backwaren erhalten Sie Köstliches und Vollwertiges von unserem Partner aus Breisach – dem Landhof Rothaus.

Im VITA BIOMARKT erhalten Sie alle Lebensmittel, die Sie für ein gesundes Leben brauchen.

Unser Bistro bietet Ihnen jeden Tag ein frisch gekochtes Mittagessen auf vegetarischer Basis. Snacks und Getränke für eine kurze oder auch längere Pause erhalten Sie während den gesamten Öffnungszeiten.

Sie sind herzlich willkommen.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Er fehlt in keiner Küche und gibt vielen Gerichten den richtigen Pfiff: Pfeffer! Er wurde bereits seit der Antike aus seiner Heimat in Südindien nach Europa transportiert und war ein kostbares Gut. Seither hat er keineswegs an Bedeutung verloren und wird mittlerweile in vielen tropischen Ländern angebaut.

Der Pfefferstrauch (Piper nigrum) ist eine Kletterpflanze, an der der Pfeffer als kleine Steinfrüchte an Rispen wächst. Die Schärfe im Pfeffer rührt von dem Alkaloid Piperin und Derivaten des Piperins her.

Vier unterschiedliche Farben lassen sich aus den Früchten gewinnen: Um Grünen Pfeffer zu erhalten, werden die unreifen Früchte geerntet und schnell und bei hohen Temperaturen getrocknet. Schwarzer Pfeffer wird ebenfalls aus den unreifen Früchten hergestellt, indem diese durch langsames Trocknen runzelig und schwarz werden. Roter Pfeffer besteht aus vollkommen reifen, ungeschälten Früchten. Beim weißen Pfeffer handelt es sich um den Steinkern der vollreifen Frucht, von dem das Fruchtfleisch abgeschält und der in der Sonne gebleicht wird.

Und was ist mit Rosa Pfeffer und Cayenne-Pfeffer? Beide sind keine „echten“ Pfeffer, da sie nicht vom Pfefferstrauch stammen. Rosa Pfefferbeeren stammen vom südamerikan#pfefferc#pfeffrig.#würzenmitpfifne-Pfeffer handelt es sich eigentlich um eine Chilisorte.

#pfeffer #pfeffrig #würzenmitpfiff
... Mehr zeigenWeniger zeigen

Er fehlt in keiner Küche und gibt vielen Gerichten den richtigen Pfiff: Pfeffer! Er wurde bereits seit der Antike aus seiner Heimat in Südindien nach Europa transportiert und war ein kostbares Gut. Seither hat er keineswegs an Bedeutung verloren und wird mittlerweile in vielen tropischen Ländern angebaut.

Der Pfefferstrauch (Piper nigrum) ist eine Kletterpflanze, an der der Pfeffer als kleine Steinfrüchte an Rispen wächst. Die Schärfe im Pfeffer rührt von dem Alkaloid Piperin und Derivaten des Piperins her.

Vier unterschiedliche Farben lassen sich aus den Früchten gewinnen: Um Grünen Pfeffer zu erhalten, werden die unreifen Früchte geerntet und schnell und bei hohen Temperaturen getrocknet. Schwarzer Pfeffer wird ebenfalls aus den unreifen Früchten hergestellt, indem diese durch langsames Trocknen runzelig und schwarz werden. Roter Pfeffer besteht aus vollkommen reifen, ungeschälten Früchten. Beim weißen Pfeffer handelt es sich um den Steinkern der vollreifen Frucht, von dem das Fruchtfleisch abgeschält und der in der Sonne gebleicht wird.

Und was ist mit Rosa Pfeffer und Cayenne-Pfeffer? Beide sind keine „echten“ Pfeffer, da sie nicht vom Pfefferstrauch stammen. Rosa Pfefferbeeren stammen vom südamerikanischen Schinusbaum. Und beim Cayenne-Pfeffer handelt es sich eigentlich um eine Chilisorte.

#pfeffer #pfeffrig #würzenmitpfiff

Viele haben es vermutlich mitbekommen - leider schließRegionalwert Biomarkt Breisach GmbHh GmbH zum Ende der Woche. Für den schnellen Abverkauf gibt es bis dahin 30% Rabatt auf das ganze Sortiment. Da lohnt sich ein kleiner Ausflug nach Breisach 😉.

Geöffnet ist der Markt von 9-14 Uhr, wie es beim Ausverkauf halt so ist gilt auch hier: Solange der Vorrat reicht.

Dem Regionalwert-Biomarkt-Team wünsche wir alles Gute und hoffentlich bald wieder eine coole Stelle in unserer Bioszene!

Harald
... Mehr zeigenWeniger zeigen

#Lieblingsprodukt im August 💧🌞
Unser Mitarbeiter*innen-Lieblingsprodukt im August kommt von Alex aus dem @vitabiomarktfreiburg 💪

Der Propolis im Honig von HOYER GmbH 🌼🐝

"Ein Honig der fester Bestandteil meiner Hausapotheke ist.
Nicht nur honigsüß, sondern auch fein herb, leicht bitter und mit frischer Sauernote." - Alex

Und das alles zu einem tollen #Aktionspreis von 5,49€ (gültig bis 07. September) 💪

Bis ganz bald!
Eure Sarah 💚

#vitabiomarkt #vitabiomärkte #rinklinsbio #bioladen #regionaleinkaufen #regionaleprodukte #heutefürmorgensorgen #ökostattego #echtbio #hoyer #honig #propolis #propolisimhonig
... Mehr zeigenWeniger zeigen

#Lieblingsprodukt im August 💧🌞
Unser Mitarbeiter*innen-Lieblingsprodukt im August kommt von Alex aus dem @vitabiomarktfreiburg 💪

Der Propolis im Honig von HOYER GmbH 🌼🐝

Ein Honig der fester Bestandteil meiner Hausapotheke ist.
Nicht nur honigsüß, sondern auch fein herb, leicht bitter und mit frischer Sauernote. - Alex 

Und das alles zu einem tollen #Aktionspreis von 5,49€ (gültig bis 07. September) 💪

Bis ganz bald!
Eure Sarah 💚

#vitabiomarkt #vitabiomärkte #rinklinsbio #bioladen #regionaleinkaufen #regionaleprodukte #heutefürmorgensorgen #ökostattego #echtbio #hoyer #honig #propolis #propolisimhonig

Jeder von uns kennt und schätzt die regionalen Steinfrüchte wie Pflaumen und vor allem die guten badischen Zwetschgen. Aber kennt ihr auch die Renekloden? Die sind wieder am Start und damit ihr es nicht verpasst, stellen wir diese Besonderheit heute kurz vor.

Die Reneklode wird auch als „Edel-Pflaume“ bezeichnet, und nicht nur der Name zeigt die enge Verwandtschaft auf. Auf den ersten Blick denkt man an eine unreife Pflaume. Meist ist sie nämlich grün oder gelb und das feste Fruchtfleisch löst sich nur schwer vom Stein. Aber es handelt sich hier um eine reife und besonders wohlschmeckende Frucht! Es gibt mittlerweile auch rote und orangene Sorten und das grüne Fruchtfleisch ist besonders nährstoffreich. Aufgrund ihrer ausgeprägten Süße wird sie deshalb auch als „Zuckerpflaume bezeichnet.

Übrigens: der Name kommt von einer französischen Königin, der „Reine Claude“. Der Name wurde zusammengeschoben und „eingedeutscht“. Daraus wurde dann die „Reneklode“. So hat sie etwas mit der Schattenmorelle gemein (dieser Name kommt wahrscheinlich von „Chatel Morel“ und hat wiederum mit dem Schatten nichts zu tun)! Im Badischen kennt man sie als „Ringlotten“. In den nächsten Tagen kommen die Renekloden auf den Markt. Wer etwas Besonderes will, tut sich mit der Reneklode immer etwas Gutes!
... Mehr zeigenWeniger zeigen

Jeder von uns kennt und schätzt die regionalen Steinfrüchte wie Pflaumen und vor allem die guten badischen Zwetschgen. Aber kennt ihr auch die Renekloden? Die sind wieder am Start und damit ihr es nicht verpasst, stellen wir diese Besonderheit heute kurz vor.

Die Reneklode wird auch als „Edel-Pflaume“ bezeichnet, und nicht nur der Name zeigt die enge Verwandtschaft auf. Auf den ersten Blick denkt man an eine unreife Pflaume. Meist ist sie nämlich grün oder gelb und das feste Fruchtfleisch löst sich nur schwer vom Stein. Aber es handelt sich hier um eine reife und besonders wohlschmeckende Frucht! Es gibt mittlerweile auch rote und orangene Sorten und das grüne Fruchtfleisch ist besonders nährstoffreich. Aufgrund ihrer ausgeprägten Süße wird sie deshalb auch als „Zuckerpflaume bezeichnet.

Übrigens: der Name kommt von einer französischen Königin, der „Reine Claude“. Der Name wurde zusammengeschoben und „eingedeutscht“. Daraus wurde dann die „Reneklode“. So hat sie etwas mit der Schattenmorelle gemein (dieser Name kommt wahrscheinlich von „Chatel Morel“ und hat wiederum mit dem Schatten nichts zu tun)! Im Badischen kennt man sie als „Ringlotten“. In den nächsten Tagen kommen die Renekloden auf den Markt. Wer etwas Besonderes will, tut sich mit der Reneklode immer etwas Gutes!

Das Obst und Gemüse nach Farben zu lagern sieht zwar schön aus, hilfreich ist es aber nicht. Jede Person in Deutschland wirft im Durchschnitt 78 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr in den Müll (Quelle: BMEL). Dabei wäre viel davon vermeidbar. Besonders bei leicht verderblichen Artikeln wie Obst und Gemüse ist die richtige Lagerung entscheidend dafür, wie lange sie sich halten!

Äpfel und Birnen sollten am besten im Kühlschrank gelagert werden oder an einem trockenen, kühlen Ort – beispielsweise dem Keller. Birnen nehmen allerdings Fremdgerüche schnell auf, daher ist hier auf die Umgebung zu achten ;-). Beeren sollten bis sie ebenfalls im Kühlschrank landen besonders vorsichtig tranportiert werden. Beeren esst ihr aber sowieso am besten zügig und wascht sie erst kurz vorher, da sie sonst schnell matschig werden.

Kartoffeln sollten dagegen vor allem trocken und dunkel gelagert werden, beispielsweise in einer Vorratskammer. Auch Zwiebeln schützt ihr vor Licht und Feuchtigkeit.

Tomaten verlieren im Kühlschrank an Aroma, obwohl sie dort länger haltbar sind. Sie sollten auf jeden Fall, ebenso wie Äpfel, getrennt von anderem Obst und Gemüse gelagert werden, da das von ihnen verströmte Ethylen die Reifung von anderem Obst und Gemüse beschleunigt und so deren Haltbarkeit verkürzt.
... Mehr zeigenWeniger zeigen

Das Obst und Gemüse nach Farben zu lagern sieht zwar schön aus, hilfreich ist es aber nicht. Jede Person in Deutschland wirft im Durchschnitt 78 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr in den Müll (Quelle: BMEL). Dabei wäre viel davon vermeidbar. Besonders bei leicht verderblichen Artikeln wie Obst und Gemüse ist die richtige Lagerung entscheidend dafür, wie lange sie sich halten!

Äpfel und Birnen sollten am besten im Kühlschrank gelagert werden oder an einem trockenen, kühlen Ort – beispielsweise dem Keller. Birnen nehmen allerdings Fremdgerüche schnell auf, daher ist hier auf die Umgebung zu achten ;-). Beeren sollten bis sie ebenfalls im Kühlschrank landen besonders vorsichtig tranportiert werden. Beeren esst ihr aber sowieso am besten zügig und wascht sie erst kurz vorher, da sie sonst schnell matschig werden.

Kartoffeln sollten dagegen vor allem trocken und dunkel gelagert werden, beispielsweise in einer Vorratskammer. Auch Zwiebeln schützt ihr vor Licht und Feuchtigkeit.

Tomaten verlieren im Kühlschrank an Aroma, obwohl sie dort länger haltbar sind. Sie sollten auf jeden Fall, ebenso wie Äpfel, getrennt von anderem Obst und Gemüse gelagert werden, da das von ihnen verströmte Ethylen die Reifung von anderem Obst und Gemüse beschleunigt und so deren Haltbarkeit verkürzt.

Lust auf's "Einmachen" und Marmelade kochen, mit Bio-Begeisterung und Kreativität in der Küche?

 Dein Herz schlägt für nachhaltige Produkte und du liebst Bio wie wir?
 Du hast Lust auf das Thema „Einmachen“ und möchtest dies gemeinsam mit uns vorantreiben und weiterentwickeln
 Du bringst erste Erfahrung in der Verarbeitung von Lebensmitteln mit oder kochst zuhause leidenschaftlich gerne und traust dir auch größere Mengen zu.

Dann komm doch als Minijobber in unser Team im VITA BIOMARKT Freiburg!
Die Stellenbeschreibung findest du unter www.vita-biomarkt.de/jobs/

Wir freuen uns über deine Bewerbung an bewerbung@rinklin-naturkost.de
... Mehr zeigenWeniger zeigen

Lust aufs  Einmachen und Marmelade kochen, mit Bio-Begeisterung und Kreativität in der Küche?

 Dein Herz schlägt für nachhaltige Produkte und du liebst Bio wie wir?
 Du hast Lust auf das Thema „Einmachen“ und möchtest dies gemeinsam mit uns vorantreiben und weiterentwickeln
 Du bringst erste Erfahrung in der Verarbeitung von Lebensmitteln mit oder kochst zuhause leidenschaftlich gerne und traust dir auch größere Mengen zu.

Dann komm doch als Minijobber in unser Team im VITA BIOMARKT Freiburg! 
Die Stellenbeschreibung findest du unter https://www.vita-biomarkt.de/jobs/

Wir freuen uns über deine Bewerbung an bewerbung@rinklin-naturkost.de

Auf Facebook kommentieren

Das ist ja mal ne coole idee

weitere Posts zeigen

 

Mittagstisch

Einfach gut essen!

In unserem Biomarkt bieten wir Ihnen jeden Mittag von 11.30 bis 14.00 Uhr ein leckeres, vollwertiges Gericht zum Preis von 7,50 €. Wir bereiten Ihr Mittagessen täglich aus frischen Zutaten und mit viel Liebe zu, selbstverständlich in Bio-Qualität.

Zur stärkenden warmen Hauptspeise gibt es für 2,50 € mehr einen Beilagensalat.
Der große Salatteller liegt bei 4,00 €.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Unser aktueller Mittagstisch
Reservieren und Vorbestellen

    Vorname
    Nachname
    E-Mail
    Telefon
    Wochentag
    UhrzeitReservierungen sind bis 10 Uhr möglich
    Personenanzahl
    Zum Mitnehmen? JaNein
    Nachricht

    Bitte beachten Sie, dass wir online Reservierungen am gleichen Tag nur bis 10.00 Uhr berücksichtigen können. Später ist eine Reservierung evtl. noch telefonisch unter +49 7663 9394 700 möglich. Vielen Dank!

     

    Bistro

    Eine Tasse Kaffee während Ihres Einkaufs in Eichstetten, ein Vollwertgericht zur Stärkung in Ihrer Mittagspause, ein süßes Teilchen am Nachmittag, ein Pausensnack bei einer Kaiserstuhl-Radtour – es gibt viele gute Gründe im VITA BIOMARKT – Bistro in Eichstetten zu verweilen.

    Wir bieten Ihnen:

    • gemütliche Sitzplätze im Biomarkt
    • sonnige und schattige Tische auf unserer Terrasse
    • Tee- und Kaffeespezialitäten
    • Kalte Getränke
    • Süße und salzige Snacks
    • Gesunden Mittagstisch

     

    Sortiment

    In unserem Biomarkt erwartet Sie eine große Auswahl an biologischen Produkten auf über 300m²!

    Unsere Feinkost-Theke kann sich sehen lassen: über 70 Sorten Käse, ob Frischkäsespezialitäten, feiner Ziegenkäse, marinierte Feta-Köstlichkeiten, junge und alte Hartkäse – unsere Auswahl kann sich sehen lassen. Leckere Anti-Pasti zaubern Farbe und Geschmack auf Ihren Vorspeisenteller.

    Probieren Sie sich auch durch unsere Wurst- und Schinkenköstlichkeiten.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Konzept-Bausteine

    Naturkost-Fachmarkt mit Vollsortiment
    – mit ausreichendem Parkplatzangebot
    – ca. 300 bis 800 qm Verkaufsfläche
    Naturkost-Fachgeschäft mit standortspezifischer Sortimentsauswahl
    – Frischefokus
    – nahversorgungsorientiert
    – täglicher Grundbedarf
    – ca. 120 bis 200 qm Verkaufsfläche
    Bio-Deli
    – Symbiose aus Feinkosteinzelhandel und Gastronomie
    – Inhouse-produzierte, hochwertige Bio-Snacks
    – ausgewähltes Naturkost-Impulssortiment
    – ca. 80 bis 150 qm Verkaufsfläche
    Bio-Bistro
    – Café-Bistro Konzept mit To-go Angeboten
    – Schwerpunkt auf Frühstück, Mittag und Kaffee
    – ab 100 qm Servicefläche
    Bio-Snack
    – Stand-Alone
    – Shop-in-Shop-Lösung für Frequenzstandorte
    – ab 50 qm Servicefläche

    binako

    Als Partner von „bildungsnetzwerk naturkost“ (BINAKO) gestalten wir zusammen mit anderen regionalen Großhändlern das Seminarangebot im Südwesten Deutschlands. BINAKO vernetzt verschiedene Weiterbildungsangebote an unterschiedlichen Orten und macht Ihnen Seminare anderer Großhändler ohne großen Aufwand zugänglich.

    Mehr erfahren

    bioland_neu

    Eine Mitgliedschaft bei Bioland versteht sich von selbst – war doch Wilhelm Rinklin senior mit seinem landwirtschaftlichen Betrieb 1971 Gründungsmitglied. Die Bioland-Gemeinschaft trägt soziale Verantwortung durch die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze und die Erhaltung einer lebendigen Kultur auf dem Land. Basis dafür sind faire Partnerschaften zwischen Landwirten, Herstellern und Händlern.

    Mehr erfahren

    Bundesverband Naturkost Naturwaren

    Als Mitglied der ersten Stunde (1989) im BNN setzen wir uns für eindeutige Deklaration und klare Transparenz im Naturkostfachhandel aktiv ein. Der BNN ist an der Gestaltung internationaler und nationaler Gesetzesvorhaben beteiligt, beispielsweise an der Weiterentwicklung der EU-Öko-Verordnung.

    Mehr erfahren

    demeterDerzeit arbeitet der Demeterverband mit mehr als 30 Vertragsgroßhändlern zusammen, die ihre Waren über Erzeuger und/oder Verarbeiter mit Demeter-Anerkennung aus dem In- und Ausland beziehen und diese an den Bio-Fachhandel liefern. Gesichert wird der Handel durch einen “Markennutzungsvertrag“, den auch wir mit Demeter geschlossen haben.

    Mehr erfahren

    rinklin_dieregionalen

     

    DIE REGIONALEN sind ein bundesweites Netzwerk von regionalen Naturkost-Großhändlern. Wir schätzen die Vorzüge von Regionalität, denn kurze Wege, Transparenz und Unabhängigkeit sind für uns ein wesentlicher Teil des ökologischen Gedankens. Dort aber, wo wir gemeinsam mehr erreichen können, bündeln wir unsere Kräfte.

    Mehr erfahren

    rinklin_naturkostschramm

     

    Durch einen Gesellschaftervertrag wurde 2005 von 9 Naturkost-Großhändlern die Naturkost Schramm Import/Export GmbH gegründet, die weltweit agiert. Der Zusammenschluss gewährleistet, dass das Obst und Gemüse von Naturkost Schramm auf schnellstem Wege verteilt wird und frisch und in bester Qualität im Handel und beim Kunden ankommt.

    Mehr erfahren

    regionalwert_freiburg

    Als Bürgeraktiengesellschaft organisiert die Regionalwert AG das Zusammenwirken von Kapitalgebern und Partnerbetrieben zum Aufbau einer nachhaltigen Regionalwirtschaft rund um Freiburg. Um den Bio-Markt im Südwesten strategisch gemeinsam zu gestalten, wurde mit uns 2016 die Gesellschaft für Bio-Marktentwicklung mbH gegründet.

    Mehr erfahren

    Sie suchen einen Standort?

    Sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Standort, eine Ladenfläche oder ein Gastronomieobjekt suchen. Wir erhalten laufend Angebote über Standorte und Objekte in unserem Vertriebsgebiet (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Elsass). Diese prüfen wir auf die grundsätzliche projektbezogene und wirtschaftliche Eignung.

    Ihr Standort. Ihr Erfolg.

    Eine professionelle Standortanalyse sowohl von unseren „in house“-Experten als auch externen, neutralen Beratern gibt Ihnen detailliert Aufschluss über das langfristige Potenzial im Einzugsgebiet, die relevante Kaufkraft und den Wettbewerb. Diese Analyse führen wir ebenso mit Standorten durch, die Sie bereits im Blick haben. Somit steht eine optimale Entscheidungsgrundlage zur Verfügung, die Sie als Unternehmer/Unternehmerin ebenso brauchen wie Banken, Fördermittelinstitutionen, Behörden, Geschäftspartner und Investoren.

    Sollte aktuell kein Angebot in einer gewünschten und chancenreichen Region zur Verfügung stehen, helfen wir Ihnen, einen Standort oder ein geeignetes Objekt in Ihrer Zielregion zu finden.

    regionalwert_freiburgLa “Regionalwert AG” est une S.A. société anonyme de citoyens qui organise la coopération entre des acteurs apporteurs de capitaux et des acteurs entrepreneurs pour renforcer une économie locale aux alentours de la région de Fribourg en Brisgau. Nous fondons en 2016 la société „Gesellschaft für Bio-Marktentwicklung mbH“ pour forcer et participer activement au développement du marché bio dans le sud-ouest de l´Allemagne.

    En savoir plus (site en allemand)

    rinklin_naturkostschrammUne coopération de neuf grossistes bio est fondé en 2005. Cette société spécialisée sur l´ import et l´export de fruits et légumes renforce les capacités des acteurs sur la fraicheur des produits et est garant d´une logistique fiable.

    En savoir plus (site en allemand)

    rinklin_dieregionalen

     

    Nous travaillons comme indépendant dans un but de forcer des produits locaux et de porter la transparence de nos idées écologiques. „Die Regionalen“ est un réseau de grossistes bio régionaux qui selon le cas s´unifient pour des raisons de force économique.

    En savoir plus (site en allemand)

    demeter

    Nous sommes an tant que grossiste membre de la fédération Demeter. Cette affiliation scellé par contrat est garant de la distribution de produits de qualité certifié Demeter.

    En savoir plus (site en allemand)

    Bundesverband Naturkost Naturwaren

    Nous participons en tant que membre depuis 1989 et soutenons une déclaration transparente du marché bio. La fédération nationale de tous les acteurs actifs du marché bio travaille activement à la conception et la réalisation des textes internationaux et nationaux de texte de loi.

    En savoir plus (site en allemand)

    bioland_neu

    Nous sommes membre de la fédération de producteurs Bioland, Wilhelm Rinklin sénior étant un membre fondateur en 1971.
    L´association Bioland est responsable du maintien agricole vivant et un garant social grâce à la création d´emploi pour l´avenir. Une base pour les partenaires des métiers agricoles, de traitement et du commerce.

    En savoir plus (site en allemand)

    binako

    Nous coopérons avec les autres grossistes régionaux du sud de l´Allemagne. Nous vous proposons des séminaires et de journées de formation délocalisées sur des thèmes divers à un prix abordable.

    Nos modules

    Supermarché bio
    – De 300 à 800 m² de surface de vente
    – Place de parking  indispensable
    Commerce bio avec un assortiment spécifique à votre implantation
    – Grand choix de frais
    – Marché de quartier
    – Besoins primordiaux
    – De 120 à 200 m² de surface de vente
    Bio-Deli
    – Symbiose d´épicerie fine  et  de gastronomie bio
    – Production maison de bio-snacks
    – Assortiment de produits adaptés
    – De 80 à 150m² de surface de vente
    Bio-bistro
    – Concept  bistro-café avec plats à emporter
    – Concentration sur petit-déjeûner et dejeûner
    – A partir de 100 m2 de surface
    Bio-Snacks
    – Emplacement individuel
    – Shop in Shop
    – A partir de 50m² de surface